· 

Brand landwirtschaftliches Gebäude

Am 28.07.2020 wurde die FF St. Georgen zu einem Brand der Alarmstufe 2 in der Nachbargemeinde Attersee gerufen. Auslöser des Brandes in dem landwirtschaftlichen Gebäude, dürfte wahrscheinlich ein Blitzschlag gewesen sein. Bereits bei der Anfahrt war der Vollbrand des Gebäudes und eine hohe schwarze Rauchwolke ersichtlich. Mit insgesamt 9 Feuerwehren, 17 Feuerwehrfahrzeugen und 103 Mann konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht werden. 

„Wären wir 5 min. später alarmiert worden, hätte das Feuer auf das Nebengebäude übergegriffen“, so Kommandant Schönberger während des Einsatzes.

Ein rasches Vorankommen einiger Einsatzkräfte, wurde durch die vielen Badegäste, die sich alle wegen der Gewitterfront auf dem Nachhauseweg befanden, zusätzlich erschwert.

Der Landwirt und die Tiere waren zur Zeit des Blitzeinschlages zum Glück nicht im Haus, bez. auf der Weide.

Die FF St. Georgen konnte nach über 3 Stunden wieder einrücken, für die Feuerwehren des Pflichtbereiches Attersee wird der Einsatz vermutlich zur Bekämpfung der letzten Glutnester noch bis tief in die Nacht andauern.

Eingesetzte Feuerwehren:  FF Attersee, FF Abtsdorf, FF Nußdorf, FF Seewalchen, FF Straß im Attergau, FF Wildenhag, FF Vöcklabruck, FF Vöcklamarkt und FF St. Georgen im Attergau

Rotes Kreuz St. Georgen im Attergau

Polizei St. Georgen im Attergau

Ablinger Kran Service St. Georgen im Attergau

 

Ein herzliches Dankeschön bei der Bäckerei Fischer Kurt, in St. Georgen im Attergau, für die spontane

Verpflegung der Einsatzkräfte!